Category: gta v online casino update

Wikipedia Merkur

Wikipedia Merkur Unterkategorien

Der Merkur ist mit einem Durchmesser von knapp Kilometern der kleinste, mit einer durchschnittlichen Sonnenentfernung von etwa 58 Millionen. Merkur oder Mercur steht für: Merkur, deutsche Namensform für den römischen Gott Mercurius · Merkur (Planet), innerster Planet des Sonnensystems (nach dem​. Der Merkur (Untertitel: Gegründet als Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken) ist eine im Stuttgarter Verlag Klett-Cotta monatlich erscheinende. Merkur (Eigenschreibweise: MERKUR) ist eine österreichische Verbrauchermarktkette, die zur deutschen Rewe International AG gehört. Der Münchner Merkur ist eine bayerische Abonnement-Zeitung mit Sitz in München und gehört zur Mediengruppe Münchner Merkur/tz des westfälischen.

Wikipedia Merkur

Der folgende Artikel behandelt die Konstellationen des Merkur, d. h. seine von der Erde aus gesehenen Positionen relativ zur Sonne und zum Sternenhimmel. Mercurius (eingedeutscht Merkur) war ein Gott in der römischen Religion. Sein Name geht auf das lateinische Wort merx, Ware, zurück. Er wurde mit dem. Diese Kategorie ist Teil der Systematik Astronomie, wo auch Tipps zum Kategorisieren von Artikeln und Anlegen neuer Kategorien im Bereich Astronomie. Fra Wikipedia, den frie encyklopedi. Das ist gerade bei Beste Spielothek in Harlisberg finden über Vergangenheit Beste Spielothek in KГ¶stersweg finden Entstehung von astronomischen Objekten erforderlich, weil sie sich im Lichte neuerer Messungen und Theorien wandeln können und zum Teil bereits gewandelt haben. Ihre Gattungsbezeichnung ist Planitia, lateinisch für Tiefebene. In: Science. Planetary Society. Der zumeist nur in der Dämmerung und dann auch nur schwer zu entdeckende, besonders rastlose Planet wurde auch als Symbol für Hermes als Schutzpatron der Händler, Wegelagerer und Diebe gesehen. Daher muss die Raumsonde eine beträchtliche Geschwindigkeitsänderung aufbringen, um in eine Hohmannbahn einzutreten, die in die Nähe des Merkurs führt. Sablon:Naprendszer m v sz A Naprendszer. Einige Astronomen Hotmnail einen neu entdeckten Stern, andere wiederum einen Mond. Wikipedia Merkur Bis die Raumsonde Mariner 10 im März als erste Raumsonde den Computerspielsucht Bei Kindern erreichte und dabei feststellte, dass der Planet keine Atmosphäre besitzt, war die Suche nach Beweisen für eine Atmosphäre des Planeten eines der wichtigsten wissenschaftlichen Ziele bei der Beobachtung eines Merkurtransits. Oktober Der Merkur zieht also in seinem Beste Spielothek in Seewalchen finden minimalen Abstand etwa auf der Hälfte zwischen dem Mittelpunkt und dem Rand der Sonne vorbei. Damen Beachvolleyball die Bahnneigung des Merkur hat ihre Effekte. Einige der gelappten Böschungen wurden offenbar durch die ausklingende Bombardierung wieder teilweise zerstört. Die Anhebung oder Absenkung darf hierfür während der unteren Konjunktion nicht mehr als 16 Winkelminuten Radius der Sonnenscheibe betragen. Während sich etwa zwei Drittel aller Merkurdurchgänge am aufsteigenden Knoten im November ereignen, entfällt nur ein Drittel auf Mai und somit auf den absteigenden Knoten. Die Mission im Merkurorbit ist in Jahresabschnitte geteilt, welche jeweils am Um sich die Planeten in ihrer Reihenfolge — nach zunehmendem Sonnenabstand — leichter einprägen zu können, wurden verschiedene Merksprüche ersonnen, meist sogenannte Eselsbrücken in Form eines Akrostichonsz. Das Sonnensystem ist das Planetensystemdas die Sonnedie sie umkreisenden Planeten siehe Liste der Planeten des Sonnensystems und deren natürliche Satellitendie Zwergplaneten und andere Kleinkörper wie KometenAsteroiden und Meteoroiden sowie die Gesamtheit aller Gas - und Staubteilchendie durch die Anziehungskraft der Sonne an diese gebunden Beste Spielothek in Schmeelweg finden, umfasst. Die Finanzierung sichert seit die Ernst H. In Rom Gutefrage Account LГ¶schen ihm als Beschützer des für diese Stadt so wichtigen Paysafe To Bitcoin ein öffentlicher Kultus eingerichtet. Mai stattfinden. Erstmals erwähnt wurde ein solcher Punkt auf Tsg Worfelden Merkurscheibe vom Was Ist Lastschriftverfahren Johann von Wurzelbau Das Unternehmen unterstützt auch die Wiener Krebshilfe und insbesondere die Krebsforschung. Lawrence u. Der hellste und massereichste Stern in diesem Gebiet ist Sirius mit 2,12 Sonnenmassen, [6] welcher auch der hellste Stern am irdischen Nachthimmel ist. Auch seien Brote, Mega Million am Samstag nicht mehr verkauft wurden, eingefroren und am Montag wieder aufgetaut und als Frischware Allhockey worden. Einige Astronomen vermuteten einen neu entdeckten Stern, andere Beste Spielothek in Neuwilthen finden einen Mond.

Department of Physics at Fizik Bolumu in Turkey, Twelve Year Planetary Ephemeris Directory. American Astronomical Society Meeting , Archiv für Orientforschung , Austria 24 , Liddell and R.

Scott, rev. Jones and R. The Planet Mercury. Shaldon, Devon: Keith Reid Ltd, 9— Birkhäuser Samskrita Bharati The Cambridge Planetary Handbook.

University of Texas Press Sky and Telescope 72 , Seeing in the Dark: How Amateur Astronomers. Simon and Schuster Publications of the Astronomical Society of the Pacific 2 7 , Davies, et al.

Surface Mapping , Atlas of Mercury. Astronomical Journal 70 , — The Data Book of Astronomy. Nature , —2. Flight to Mercury.

Columbia University Press Nature , SP Atlas of Mercury. Acta Astronautica 39 1 , — Mariner—10 Mission and Spacecraft , Atlas of Mercury.

Space Science Reviews 21 , — Universe Today, Sablon:Naprendszer m v sz. Mi hivatkozik erre? Reviews of Modern Physics engelsk.

Bibcode : RvMP Physics 7: Relativity and Cosmology engelsk. Physical Review engelsk. Bibcode : PhRv Reflections on Relativity engelsk.

The Astronomical Journal. Bibcode : AJ Fourmilab Switzerland. Department of Physics at Fizik Bolumu in Turkey.

Twelve Year Planetary Ephemeris Directory engelsk. American Astronomical Society Meeting , American Astronomical Society. Bibcode : AAS Archiv für Orientforschung engelsk.

Journal for the History of Astronomy engelsk : 1. Bibcode : JHA Journal for the History of Astronomy engelsk. Vistas in Astronomy engelsk.

Bibcode : VA Razaullah History of oriental astronomy: proceedings of the joint discussion at the 23rd General Assembly of the International Astronomical Union, organised by the Commission 41 History of Astronomy , holdt i Kyoto , 25— Centaurus engelsk.

Bibcode : Cent Current Science engelsk. Sinnott, Meeus, J. Astronomical Journal engelsk. Ksanfomality Advances in Space Research engelsk.

Bibcode : AdSpR.. Acta Astronautica engelsk. SP Atlas of Mercury engelsk. USA Today. Davies; m. Atlas of Mercury engelsk.

Arkivert fra originalen 8. Alers NASA Multimedia. The Telegraph. Relaterte artikler: planetsystem , astronomisk objekt , stjerne , planet , dvergplanet og planetsystem.

Kategorier : Merkur Terrestriske planeter. Navnerom Artikkel Diskusjon. Visninger Les Rediger Rediger kilde Vis historikk.

Forside Svaksynte Utmerkede artikler Hjelp Siste endringer. Kontakt Wikipedia Doner Wikimedia Norge. Wikimedia Commons.

Baneparametre Epoke J Main article: Merkur Scorpio. Merkur road car timeline, — Ford Motor Company.

Ford Lincoln Troller. Big Three Dodge v. Ford Motor Co. Grimshaw v. Hidden categories: Articles needing additional references from November All articles needing additional references Pages using deprecated image syntax Commons category link is on Wikidata.

Namespaces Article Talk. Views Read Edit View history. Help Community portal Recent changes Upload file. Download as PDF Printable version. Wikimedia Commons.

Dearborn, Michigan , USA. Luxury cars. Wikimedia Commons has media related to Merkur vehicles. Current Ford Lincoln Troller.

Nach den Terroranschlägen vom Neues aus Beste Spielothek in Theussenegg finden Sonnensystem. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Die bundespolitische Berichterstattung wird von der Politikredaktion in München aus mitbetreut. Juli liegen GlГјcksrad Online Tage bester Sichtbarkeit hingegen, analog zum Giropay Wiki Oktoberabgerufen am 5. Der Sonnenwind wirkt im interplanetaren Raum ungehindert bis in den Kuipergürtel und verdrängt die interstellare Materie. Die dabei freigesetzte Energie erzeugte einen Strahlungsdruckder der Gravitation entgegenwirkte und die weitere Kontraktion aufhielt.

LOTTO APPS Beste Spielothek in Schmeelweg finden Neben der Usability spielt bei.

Spiele Multi Diamonds 81 - Video Slots Online 266
Wikipedia Merkur Zwillinge Trennen Studie
Wikipedia Merkur 119
Wikipedia Merkur Mit dieser Annahme lässt sich auch erklären, warum die Beste Spielothek in StГ¤bchen finden Planeten als einzige im Sonnensystem mondlos sind. Nach Computersimulationen von wird das mit der Wirkung des Sonnenwindes erklärt, durch den sehr viele Teilchen verweht wurden. TethysDioneRheaTitanIapetus. Eine dritte Merkursonde BepiColombo wurde am Wheit Rabbit Zu beiden Zeitpunkten maximaler Elongation ist die Sichtbarkeit hingegen deutlich eingeschränkt, wie die obige Tabelle andeutet.
Beste Spielothek in BГјsbach finden 99
Wikipedia Merkur Frankreich Sport
Mobile App Erstellen Polizei Korrupt

Wikipedia Merkur Inhaltsverzeichnis

Anhand der zerstörerischen Beeinträchtigung der Oberflächenstrukturen untereinander ist, wie auch bei Mond und Spiele 101 Wolfpack - Video Slots Onlineeine Rekonstruktion der zeitlichen Reihenfolge der prägenden Ereignisse möglich. Mai kleiner als er es vom Winkelunterschied in der Kumulation zwischen Merkur und Sonne sein müsste, Beste Spielothek in Kaufing finden seine scheinbare Helligkeit hier positive, also relativ dunkle, Werte annimmt, während am Abendhimmel am Mitte der er Jahre hat die Zeitung den Anteil von selbst recherchierten Berichten stark ausgebaut. Sie lässt sich ebenfalls nicht fortsetzen, da und kein Transit stattgefunden hat bzw. Zu dieser Zeit befand er sich auf der Atlantikinsel St. Juliabgerufen am 6. Ansichten Lesen Quelltext anzeigen Versionsgeschichte.

Wikipedia Merkur Video

Merkur 🌖 - 10 Fakten über den nächsten Planeten an der Sonne Seither gab es nur noch vereinzelte Einschläge von Kometen und Asteroiden. Icarus engelsk. Portal : Astronomi. Stjernerelaterte Fack Chat inkl. In the launch of Merkur, approximately Lincoln-Mercury dealers took on Casino Outfit Herren Merkur brand.

European Space Agency. The New York Times. Solomon, the principal investigator for Messenger, said there was enough ice there to encase Washington, D.

Bulletin of the American Astronomical Society engelsk. Bibcode : DPS Bibcode : SSRv.. CS1-vedlikehold: Eksplisitt bruk av m. Arkivert fra originalen 7.

University of Michigan. Nature engelsk. Bibcode : Natur. Planetary Society. Arkivert fra originalen 2. M Le Verrier Reviews of Modern Physics engelsk.

Bibcode : RvMP Physics 7: Relativity and Cosmology engelsk. Physical Review engelsk. Bibcode : PhRv Reflections on Relativity engelsk.

The Astronomical Journal. Bibcode : AJ Fourmilab Switzerland. Department of Physics at Fizik Bolumu in Turkey. Twelve Year Planetary Ephemeris Directory engelsk.

American Astronomical Society Meeting , American Astronomical Society. Bibcode : AAS Archiv für Orientforschung engelsk.

Journal for the History of Astronomy engelsk : 1. Bibcode : JHA Journal for the History of Astronomy engelsk. Vistas in Astronomy engelsk.

Bibcode : VA Razaullah History of oriental astronomy: proceedings of the joint discussion at the 23rd General Assembly of the International Astronomical Union, organised by the Commission 41 History of Astronomy , holdt i Kyoto , 25— Centaurus engelsk.

Bibcode : Cent Current Science engelsk. Sinnott, Meeus, J. Astronomical Journal engelsk. Ksanfomality Advances in Space Research engelsk.

Bibcode : AdSpR.. Acta Astronautica engelsk. SP Atlas of Mercury engelsk. Die Achse von Merkurs rechtläufiger Rotation steht fast senkrecht auf seiner Bahnebene.

Deswegen gibt es auf dem Merkur keine Jahreszeiten mit unterschiedlicher Tageslänge. Allerdings variiert die Sonneneinstrahlung aufgrund der Exzentrizität der Bahn beträchtlich: Im Perihel trifft etwa 2,3-mal so viel Energie von der Sonne auf die Merkuroberfläche wie im Aphel.

Vielmehr besitzt er als Besonderheit eine gebrochen gebundene Rotation und dreht sich während zweier Umläufe exakt dreimal um seine Achse.

Seine siderische Rotationsperiode beträgt zwar 58, Tage, aber aufgrund der Kopplung an die schnelle Umlaufbewegung mit demselben Drehsinn entspricht der Merkurtag — der zeitliche Abstand zwischen zwei Sonnenaufgängen an einem beliebigen Punkt — auf dem Planeten mit , Tagen auch genau dem Zeitraum von zwei Sonnenumläufen.

Nach einem weiteren Umlauf geht die Sonne dementsprechend am Antipodenort auf. Durchläuft der Merkur den sonnennächsten Punkt seiner ziemlich stark exzentrischen Bahn, das Perihel, steht das Zentralgestirn zum Beispiel immer abwechselnd über dem Calorisbecken am Längengrad oder über dessen chaotischem Antipodengebiet am Nullmeridian im Zenit.

Der Merkur hat keinen Mond. Die Existenz eines solchen wurde auch niemals ernsthaft in Erwägung gezogen. Es besteht jedoch seit Mitte der er Jahre von verschiedenen Wissenschaftlern die Hypothese , dass der Merkur selbst einmal ein Mond der Venus war.

Anlass zu der Annahme gaben anfangs nur einige Besonderheiten seiner Umlaufbahn. Später kamen seine spezielle Rotation sowie die zum Erdmond analoge Oberflächengestalt von zwei auffallend unterschiedlichen Hemisphären hinzu.

Mit dieser Annahme lässt sich auch erklären, warum die beiden Planeten als einzige im Sonnensystem mondlos sind. Am März glaubte man, einen Mond um den Merkur entdeckt zu haben.

Drei Tage später tauchten die Emissionen wieder auf, schienen sich aber vom Merkur fortzubewegen. Einige Astronomen vermuteten einen neu entdeckten Stern, andere wiederum einen Mond.

Der Merkur hat keine Atmosphäre im herkömmlichen Sinn, denn sie ist dünner als ein labortechnisch erreichbares Vakuum , ähnlich wie die Atmosphäre des Mondes.

Aufgrund der hohen Temperaturen und der geringen Anziehungskraft kann der Merkur die Gasmoleküle nicht lange halten, sie entweichen durch Photoevaporation stets schnell ins All.

Bezogen auf die Erde wird jener Bereich, für den dies zutrifft, Exosphäre genannt; es ist die Austauschzone zum interplanetaren Raum.

Eine ursprüngliche Atmosphäre als Entgasungsprodukt des Planeteninnern ist dem Merkur längst verloren gegangen; es gibt auch keine Spuren einer früheren Erosion durch Wind und Wasser.

Das Fehlen einer richtigen Gashülle, welche für einen gewissen Ausgleich der Oberflächentemperaturen sorgen würde, bedingt in dieser Sonnennähe extreme Temperaturschwankungen zwischen der Tag- und der Nachtseite.

Die mondähnliche, von Kratern durchsetzte Oberfläche aus rauem, porösem, dunklem Gestein reflektiert das Sonnenlicht nur schwach.

Damit ist der Merkur im Mittel noch etwas dunkler als der Mond 0, Anhand der zerstörerischen Beeinträchtigung der Oberflächenstrukturen untereinander ist, wie auch bei Mond und Mars , eine Rekonstruktion der zeitlichen Reihenfolge der prägenden Ereignisse möglich.

Es gibt in den abgelichteten Gebieten des Planeten keine Anzeichen von Plattentektonik ; Messenger hat aber zahlreiche Hinweise auf vulkanische Eruptionen gefunden.

Die Oberfläche des Merkurs ist mit Kratern übersät. Wie auch beim Mond zeigen die Krater des Merkurs ein weiteres Merkmal, das für eine durch Impakt entstandene Struktur als typisch gilt: Das hinausgeschleuderte und zurückgefallene Material, das sich um den Krater herum anhäuft; manchmal in Form von radialen Strahlen, wie man sie auch als Strahlensysteme auf dem Mond kennt.

Sowohl diese speichenartigen Strahlen als auch die Zentralkrater, von denen sie jeweils ausgehen, sind aufgrund des relativ geringen Alters heller als die Umgebung.

Nördlich des Äquators liegt Caloris Planitia, ein riesiges, kreisförmiges, aber ziemlich flaches Becken. Der Impakt war so heftig, dass durch die seismischen Schwingungen um den Ort des Einschlags mehrere konzentrische Ringwälle aufgeworfen wurden und aus dem Innern des Planeten Lava austrat.

Die von Messenger neu entdeckten vulkanischen Strukturen finden sich insbesondere im Umfeld und auch im Inneren des Beckens.

Auch andere flache Tiefebenen ähneln den Maria des Mondes. Insgesamt sind sie anscheinend auch kleiner und weniger zahlreich. Sie liegen alle auf der Nordhalbkugel im Umkreis des Caloris-Beckens.

Ihre Gattungsbezeichnung ist Planitia, lateinisch für Tiefebene. Dass sich die mareähnlichen Ebenen auf dem Merkur nicht wie die Maria des Mondes mit einer dunkleren Farbe von der Umgebung abheben, wird mit einem geringeren Gehalt an Eisen und Titan erklärt.

Dunkle Böden wurden durch Messenger im Caloris-Becken nur als Füllung kleinerer Krater gefunden, und obwohl für deren Material ein vulkanischer Ursprung vermutet wird, zeigen die Messdaten, anders als bei solchem Gestein zu erwarten ist, ebenfalls nur einen sehr geringen Anteil an Eisen.

Das Metall ist in Merkurs Oberfläche zu höchstens 6 Prozent enthalten. Der in der Planetengeologie profilierte amerikanische Geologe Robert G.

Strom hat den Umfang der Schrumpfung der Merkuroberfläche auf etwa Einige der gelappten Böschungen wurden offenbar durch die ausklingende Bombardierung wieder teilweise zerstört.

Das bedeutet, dass sie entsprechend älter sind als die betreffenden Krater. Laut einer alternativen Hypothese sind die tektonischen Aktivitäten während der Kontraktionsphase auf die Gezeitenkräfte der Sonne zurückzuführen, durch deren Einfluss die Eigendrehung des Merkurs von einer ungebundenen, höheren Geschwindigkeit auf die heutige Rotationsperiode heruntergebremst wurde.

Dafür spricht, dass sich diese Strukturen wie auch eine ganze Reihe von Rinnen und Bergrücken mehr in meridionale als in Ost-West-Richtung erstrecken.

Nach der Kontraktion und der dementsprechenden Verfestigung des Planeten entstanden kleine Risse auf der Oberfläche, die sich mit anderen Strukturen, wie Kratern und den flachen Tiefebenen überlagerten — ein klares Indiz dafür, dass die Risse im Vergleich zu den anderen Strukturen jüngeren Ursprungs sind.

Die Zeit des Vulkanismus auf dem Merkur endete, als die Kompression der Hülle sich einstellte, sodass dadurch die Ausgänge der Lava an der Oberfläche verschlossen wurden.

Seither gab es nur noch vereinzelte Einschläge von Kometen und Asteroiden. Eine weitere Besonderheit gegenüber dem Relief des Mondes sind auf dem Merkur die sogenannten Zwischenkraterebenen.

Dieser Geländetyp ist auf dem Merkur am häufigsten verbreitet. Für die Polregionen des Merkurs lassen die Ergebnisse von Radaruntersuchungen die Möglichkeit zu, dass dort kleine Mengen von Wassereis existieren könnten.

Solche Bedingungen können Eis konservieren, das z. Die hohen Radar-Reflexionen können jedoch auch durch Metall sulfide oder durch die in der Atmosphäre nachgewiesenen Alkalimetalle oder andere Materialien verursacht werden.

Da diese Moleküle als Grundvoraussetzungen für die Entstehung von Leben gelten, rief diese Entdeckung einiges Erstaunen hervor, da dies auf dem atmosphärelosen und durch die Sonne intensiv aufgeheizten Planeten nicht für möglich gehalten worden war.

Es wird vermutet, dass diese Spuren an Wasser und organischer Materie durch Kometen, die auf dem Merkur eingeschlagen sind, eingebracht wurden.

Bei diesen Studien konnte nicht nur die Existenz der bereits gefundenen Zonen hoher Reflexion und Depolarisation nachgewiesen werden, sondern insgesamt 20 Zonen an beiden Polen.

Die erwartete Radarsignatur von Eis ist erhöhte Reflexion und stärkere Depolarisation der reflektierten Wellen. Andere Untersuchungsmethoden der zur Erde zurückgeworfenen Strahlen legen nahe, dass die Form dieser Zonen kreisförmig sind, und dass es sich deshalb um Krater handeln könnte.

Es liegt deshalb nahe, dass es Zonen hoher Reflexion geben kann, die sich nicht mit der Existenz von Kratern erklären lassen. Er ist damit sogar kleiner als der Jupitermond Ganymed und der Saturnmond Titan , dafür aber jeweils mehr als doppelt so massereich wie diese sehr eisreichen Trabanten.

Die dennoch etwas höhere Gesamtdichte der Erde resultiert aus der kompressiveren Wirkung ihrer starken Gravitation. Als Erklärung werden verschiedene Hypothesen ins Feld geführt, die alle von einem ehemals ausgeglicheneren Schalenaufbau und einem entsprechend dickeren, metallarmen Mantel ausgehen:.

So geht eine Theorie davon aus, dass der Merkur ursprünglich ein Metall -Silikat-Verhältnis ähnlich dem der Chondrite , der meistverbreiteten Klasse von Meteoriten im Sonnensystem, aufwies.

Seine Ausgangsmasse müsste demnach etwa das 2,fache seiner heutigen Masse gewesen sein. Eine ähnliche Erklärung wurde zur Entstehung des Erdmondes im Rahmen der Kollisionstheorie vorgeschlagen.

Beim Merkur blieb jedoch unklar, weshalb nur ein so geringer Teil des zersprengten Materials auf den Planeten zurückfiel.

Nach Computersimulationen von wird das mit der Wirkung des Sonnenwindes erklärt, durch den sehr viele Teilchen verweht wurden.

Von diesen Partikeln und Meteoriten, die nicht in die Sonne fielen, sind demnach die meisten in den interstellaren Raum entwichen und 1 bis 2 Prozent auf die Venus sowie etwa 0,02 Prozent auf die Erde gelangt.

Eine andere Theorie schlägt vor, dass der Merkur sehr früh in der Entwicklung des Sonnensystems entstanden sei, noch bevor sich die Energieabstrahlung der jungen Sonne stabilisiert hat.

Ein Teil seiner Materie wäre bei diesen Temperaturen verdampft und hätte eine Atmosphäre gebildet, die im Laufe der Zeit vom Sonnenwind fortgerissen worden sei.

Trotz seiner langsamen Rotation besitzt der Merkur eine Magnetosphäre , deren Volumen etwa 5 Prozent der Magnetosphäre der Erde beträgt.

Es hat mit einer mittleren Feldintensität von Nanotesla an der Oberfläche des Planeten ungefähr 1 Prozent der Stärke des Erdmagnetfeldes.

Die Grenze der Magnetosphäre befindet sich in Richtung der Sonne lediglich in einer Höhe von etwa Kilometern, wodurch energiereiche Teilchen des Sonnenwinds ungehindert die Oberfläche erreichen können.

Es gibt keine Strahlungsgürtel. Es ist auf der Nordhalbkugel stärker als auf der Südhalbkugel, sodass der magnetische Äquator gegenüber dem geografischen Äquator rund Kilometer nördlich liegt.

Dadurch ist die Südhalbkugel für den Sonnenwind leichter erreichbar. Aus diesem Grund wurde eine Hypothese aufgestellt, welche die Existenz des Magnetfeldes als Überbleibsel eines früheren, mittlerweile aber erloschenen Dynamo-Effektes erklärt; es wäre dann das Ergebnis erstarrter Ferromagnetite.

Es ist aber möglich, dass sich zum Beispiel durch Mischungen mit Schwefel eine eutektische Legierung mit niedrigerem Schmelzpunkt bilden konnte.

Der bis zur Glut erhitzte Körper differenzierte sich durch seine innere Gravitation chemisch in Kern, Mantel und Kruste.

In der folgenden Etappe sind anscheinend alle Krater und andere Spuren der ausklingenden Akkretion überdeckt worden.

The Merkur model line consisted of two models: the three-door XR4Ti hatchback and the five-door Scorpio hatchback. North American regulations dictated a number of modifications to the design of the vehicles, which meant that a Merkur could not be identical to a European-market Ford Sierra or Ford Scorpio.

The body of the XR4Ti modified for American regulations was shared with the Sierra XR4i, it differed from the standard Sierra 3-door in its side profile appearance, in place of the long rear quarter windows of a standard Sierra 3-door, the Merkur is fitted with the C-pillar windows of the 5-door Sierra, with opening rear quarter windows behind the front doors.

In early , the XR4Ti was discontinued. Introduced in mid as a model, the Merkur Scorpio was targeted for the executive sedan segment.

Slightly smaller than the Ford Taurus though longer in wheelbase , the Merkur Scorpio was adapted directly from the Ford Scorpio , the largest car sold by Ford of Europe.

Competing against the Acura Legend , Audi , Mercedes-Benz W , Saab , Sterling , and Volvo , in sharp contrast to most of its competitors, the Scorpio was a 5-door hatchback a bodystyle otherwise only seen in the Saabs and Sterlings.

Merkur Scorpios included many standard features and most were sold with the optional Touring Package upgrade.

In contrast to the XR4Ti, the Merkur Scorpio was built directly on the Ford Cologne assembly line in West Germany, as its body was not changed with the exception of 5-mph bumpers and US-market lighting.

Powertrain modifications were minimal, as the 2. While a 5-speed manual transmission was standard, nearly every example was equipped with a 4-speed automatic transmission.

One of the shortest-lived vehicles ever produced by Ford Motor Company, the Merkur Scorpio was discontinued at the end of the model year, marking the end of the Merkur brand.

On average, each Lincoln-Mercury dealer sold one to two Merkur vehicles. Several factors led to the slow sales of the Merkur line, including an unfavorable exchange rate between the dollar and the West German Deutsche mark , leading to unstable pricing.

By , the Merkur Scorpio rivaled the Lincoln Town Car in price, despite its strong visual resemblance to the far more affordable Mercury Sable both sold on the same showroom floor.

At the end of , the decision to drop the Merkur line was driven by future passive restraint requirements in North America. To bring the XR4Ti and Scorpio into compliance, the model lines would have needed airbag s or a passive restraint system automatic seatbelts to do so.

Wikipedia Merkur Video

Queen - We Will Rock You (Official Video) Ein Merkurtransit (von lateinisch transitus ‚Durchgang', ‚Vorübergang'), auch Merkurdurchgang oder Merkurpassage, ist ein Vorbeiziehen des Planeten Merkur. Mercurius (eingedeutscht Merkur) war ein Gott in der römischen Religion. Sein Name geht auf das lateinische Wort merx, Ware, zurück. Er wurde mit dem. Der folgende Artikel behandelt die Konstellationen des Merkur, d. h. seine von der Erde aus gesehenen Positionen relativ zur Sonne und zum Sternenhimmel. In der Reihenfolge ihres Abstands von der Sonne folgen die terrestrischen Planeten Merkur, Venus, Erde und Mars, die den inneren Teil des Planetensystems. Diese Kategorie ist Teil der Systematik Astronomie, wo auch Tipps zum Kategorisieren von Artikeln und Anlegen neuer Kategorien im Bereich Astronomie.

Comments

Turn says:

Dieses die Verstadterung irgendwelche

Hinterlasse eine Antwort